Unsere Schule

Lernen – Leben - Lachen

Die Laurentiusschule liegt im Wanner Norden, im Stadtteil „Unser Fritz“, verkehrsgünstig in unmittelbarer Nähe zur Autobahn A 42.
Zur Stadtgrenze von Gelsenkirchen ist es nicht weit. Der Rhein-Herne-Kanal und die Künstlerzeche Unser Fritz sowie das Heimatmuseum befinden sich in unmittelbarer Nähe. Die Schulumgebung ist ein reines Wohngebiet mit Gebäuden, die überwiegend in den 50er / 60er Jahren erbaut worden sind (ehemalige Bergarbeitersiedlungen).
Die Schule liegt im Wohnumfeld zentral, aber ruhig. Auf dem Schulgelände befindet sich neben dem Fußballfeld ein Spielplatz, der auch am Nachmittag von den Kindern der Umgebung genutzt wird.

Der Name der Schule wird in Verbindung gebracht mit dem Ursprung der jährlich stattfindenden Cranger Kirmes, die  in der Nähe der Schule auf einem 8 ha großen Platz aufgebaut wird. Sie liegt ebenfalls direkt am Rhein-Herne-Kanal, auf dem ehemaligen Gelände des Schachtes 5 der Zeche Unser Fritz . Die Kirmes findet immer rund um den 10. August, dem Laurentiustag statt.

Die Laurentiusschule wird zurzeit von 280 Kindern aus verschiedenen Nationen besucht, die in 12 Klassen unterrichtet werden. Zum Kollegium gehören 16 Grundschullehrkräfte, zwei Sonderpädagoginnen, sowie eine Lehrerin für herkunftssprachlichen Unterricht in Türkisch. Eine sozialpädagogische Fachkraft und eine Schulsozialarbeiterin ergänzen das Team.
Es gibt Integrationsklassen, in denen “Gemeinsames Lernen” (GL) stattfindet.
Hier arbeiten die Sonderpädagoginnen im Team mit den Grundschullehrkräften zusammen.

Seit dem Schuljahr 2006/2007 ist die Laurentiusschule “Offene Ganztagsschule”.
Träger ist der Caritasverband Herne e.V.

Im Jahr 2010 wurde das Schulgebäude für 1,8 Mio. Euro umfassend energetisch saniert. Auf dem Dach befindet sich eine Fotovoltaikanlage, mit der wir unseren eigenen Strombedarf decken und darüber hinaus noch Strom in das öffentliche Netz einspeisen.
Nach der Renovierung sind die Klassen, Flure und Feuerschutztüren ansprechend farbig gestaltet. Besonderen Wert gelegt haben wir auf die Einrichtung von Räumen zur individuellen Förderung von Kindern in Kleingruppen, des Leseraumes/PC-Raumes und eines separaten Besprechungsraumes.
Alle Räume sind mit modernem Mobiliar eingerichtet. Neuen Medien, Kommunikationsecke mit Whiteboard und eine Vielzahl aktueller Unterrichtsmaterialien wie Logico, Lernkarteien u. ä. zur Werkstatt-/ Frei- und Wochenplanarbeit gehören zur Grundausstattung jeder Klasse.

Im Jahr 2017 begann der dreistöckige Neubau für die OGS – 1000 qm Nutzfläche – mit einer weiteren Investitionssumme in Höhe von 2,6 Mio. Euro. Neben einer modernen Profi-Küche und einem großzügigen Speiseraum, befinden sich hier die Gruppenräume für die OGS-Kinder sowie Personalräume der OGS-Mitarbeiter*innen und die Mehrzweckräume der Schule.
Der Neubau ist mit einem Fahrstuhl ausgestattet, der es ermöglicht barrierefrei und selbstständig mit dem Rollstuhl in jedes Geschoss der OGS und auch in das Schulgebäude zu kommen, das zusätzlich über einen Treppenlift verfügt.

Menü schließen